Eruption of Corruption

Unchained EP

VÖ: 06.12.2018

Nach einem recht stimmungsvollen Intro geht es sofort in die Vollen und es wird ein Gruß in Richtung Slayer geschickt. Gekonnt schaffen EoC es diverse verschiedene Stile miteinander zu verbinden. Speed-Attacken wechseln sich mit traditionellen Klängen ab, teilweise klingt es Modern-Metal mäßig im nächsten Moment dann wieder alt.

 

Beim Hören mal genau auf die Gitarre achten, denn das was der Gitarrist u. a. in dem Song: Unchained abliefert ist allererste Sahne. 

Meiner bescheidenen Meinung nach kann so ein komplexes Sound-Gebilde nur funktionieren, wenn man einen richtig guten Sänger hat. Davide gibt dem ganzen dann mit seinem facettenreichen Gesang den letzten Schliff. Klasse Stimme mit hohem Wiedererkennungswert.

 

Mit jedem hören wächst die CD, man entdeckt immer neue Details, was eine gute CD ausmacht. Am Ende bleibt dann ein handwerklich gut gemachtes und überdurchschnittliches Werk.

 

Bitte beachtet auch links die Veranstaltung-Hinweise, die Release Show ist am 6. 12 auf der MS Stubnitz. Link zur Veranstaltung hier drunter.