Interview mit: Tom Robinson (Frontmann von: Surface & Meister Scheisze)

 Falls Jemand Tom Robinson noch nicht kennen sollte, Tom ist Frontmann der Hamburger Death/Thrash Legende Surface, die es seit 2010 gibt und dem Fun-Projekt: Meister Scheisze, wobei auch dort Death Metal zelebriert wird.

 

Die Auftritte von Meister Scheisze haben durch eine sehr exzentrische Show einen Funfaktor von 12 auf einer Skala von 1 bis 10. man sollte das ganze mal gesehen haben.

 

Lest dazu auch gerne ein Review zu einem Auftritt im letzten Jahr in der Bar 227.

 

Vor kurzem wurden ein paar neue Shows von Meister Scheisze angekündigt, dazu hatte ich ein paar Fragen, die Tom gerne bereit war zu beantworten.

Metal Crucible - Hallo Tom, ich habe Dich das letzte mal auf dem Metal-Bash am 21.5. in Neu Wulmstorf, zusammen mit Deiner Band Surface gesehen, wo ihr einen starken Auftritt hingelegt habt. Mit Surface machst Du ja nun ernsthafte Musik und das sogar ziemlich erfolgreich, wie kommt man da auf die Idee, so ein Projekt wie: Meister Scheisze ins Leben zu rufen? Brauchst Du das als Ausgleich? Obwohl, ich muss mal sagen, im Hinblick auf den Bash, die Auftritte leben eigentlich von Deiner Performance und Deiner Ausstrahlung, ohne jetzt den anderen Bandmitgliedern nahe treten zu wollen.

 

Tom - Hey! Erstmal danke ich Dir für deine lieben Worte. Mich freut es natürlich sehr, dass du unsere Performance so gut findest. Ich glaube, dass ich mir diese Rolle selbst gewählt habe. Als Frontmann verstehe ich meine Aufgabe darin, die Leute anzusprechen und zu unterhalten. Ich bin derjenige mit dem Mikrofon, ich habe das Sprachrohr und ich muss es auch nutzen. Ein Konzert lebt für mich durch das Auftreten der Bandmitglieder und besonders der Frontmann (oder die Frontfrau) sollte sich zeigen. Meine Jungs und Mädels machen genau das, was ihnen gefällt und zusammen haben wir uns eingespielt. Ich weiß, dass meine lieben Bandmitglieder in beiden Bands meine Rolle als „Mittelpunkt“ sehr recht ist – und um ehrlich zu sein, mir gefällt es natürlich auch sehr. Meister Scheisze ist tatsächlich als Ausgleich für uns alle geworden. Bis auf unsere Meisterin M spielt jeder in einer anderen Band und bei Meister Scheisze können wir genau das machen, was wir vielleicht in der anderen Band nicht können. Die Idee zu MS ist vor ein paar Jahren nach einer versoffenen Nacht entstanden und am nächsten Tag gab es den ersten Song. 

MC - Der Gig im Logo im August ist als CD-Release ausgewiesen, wird das Eure Release Party? Soweit ich weiß gibt es vom Meister ja noch nichts auf Tonträger, oder? Können wir jetzt den Meister endlich mit nach Hause nehmen? Hab auch irgendwo gelesen, das ihr neue Songs habt? Gibt es vielleicht eine neuere Performance?

 

 Tom - Goldrichtig! Wir sind schon viel zu lange ohne CD im Gepäck unterwegs und im August bringen wir  endlich unseren Erstling raus. Wir freuen uns natürlich wahnsinnig euch unsere CD zu präsentieren. Auf dem Album sind die meisten euch bekannten Songs drauf. Es wird schon an dem Abend neue Songs zu hören geben und natürlich lassen wir uns auch immer was für euch einfallen. ;)

 

MC - Im Oktober spielt ihr auf Sylt, auf dem „Metal gegen Kinderkrebs“-Festival, veranstaltet von der Sylter Band: Inselsturm, kannst du ein bisschen was dazu erzählen, wie ihr an den Slot gekommen seid und was  genau dahinter 

steht? Ich habe mich versucht da ein bisschen rein zu lesen, aber man findet noch wenig Angaben. OK, ist ja auch noch ein bisschen Zeit bis dahin. 

 

Tom - Ja gerne! Also das Ganze ist, wie aus dem Namen hervorgeht, ein Benefiz-Konzert für eine Kinderkrebsstiftung. Das Konzert soll ein großes Fest werden zusammen mit einigen coolen Metalbands und ordentlich Spaß. Gemeinsam gegen Krebs. Wir wurden über die „Knights Of Thor“, einem tollen Heavy Metal Club die unteranderem auch das Fuck Cancer Festival machen, empfohlen und eingeladen. 

Foto: C by Thomas Sprenger
Foto: C by Thomas Sprenger

MC - Zu guter letzt bleibt eigentlich nur noch die Standard-Frage aller Interview Fragen, wie geht es mit Deinen beiden Bands weiter, was sind Eure nächsten Pläne?

 

 

Tom - Also mit Meister Scheisze haben wir jetzt einige Konzerte und unser Album kommt, wie schon vorher erwähnt, im August. Neues Merchandise und weitere Alben werden definitiv folgen! Wir haben unglaublich viele Ideen und können es kaum abwarten weiterzumachen.


Mit Surface machen wir gerade eine Sommerpause – die bezieht sich aber nur aufs Konzerte spielen. Wir schreiben gerade ein neues Album und haben einige coole Sachen in Planung. Ich darf an dieser Stelle noch nicht zu viel verraten, aber ich glaube, dass da wirklich tolle Sachen in Arbeit sind. Außerdem bringen wir gerade noch neues Merchandise raus, es lohnt sich also die Augen offen zu halten. 

So, das soll es dann erst einmal gewesen sein soweit! Noch einmal ein großes Dankeschön an: Tom für die Beantwortung meiner Fragen. Das waren Fragen die mich interessierten, vielleicht den einen oder anderen ja auch.

 

Über das eine oder andere Feedback würde ich mich sehr freuen, ob nun hier im Gästebuch oder auf der facebook Seite von Metal-Crucible, aber seid bitte gnädig, denn dies war mein allererstes Interview.

 

Es folgen noch ein paar Links und unten am Fuß des Artikels findet ihr noch ein paar Tour-Daten von Meister Scheisze und Surface. Das Benefiz-Festival der Band: Inselsturm ist eine tolle Sache, die wir unterstützen sollten, wo wir nur können, liked die Seite, verlinkt Euch mit denen, teilt! Damit wir möglichst viele Menschen erreichen.

 

Die Bilder wurden mir, bis auf das von Thomas Sprenger, freundlicherweise von Tom zur Verfügung gestellt.

 

Jürgen Gieselmann für Metal-Crucible


Meister Scheisze

Die nächsten Gigs:

 

11.6 – Winsen

24.6 – Dresden

25.6 – Hamburg Bambi Galore

26.8 – Album Release Logo Hamburg

Surface

Die nächsten Gigs:

 

03.09 – Salzwedel

16.09 – Odins Storm Festival

17.09 – Godskill Release Party (Brackenheim)

22.10 – Unleash The Kraken Festival (HDJ Stellingen /                   Hamburg) u.a. mit Debauchery

26.11 – Leipzig

03.12 – Flensburg